Seelenknoten

Jeder Mensch kommt irgendwann an einen Punkt, an dem er das Leben als schwierig empfindet. Dafür gibt es unterschiedliche Anlässe.

Ich möchte mich weiterentwickeln, weiß aber nicht wie

„Soll das schon alles gewesen sein?“ So lautet eine typische Frage von Menschen, die in einem inneren Veränderungsprozess stecken. Man möchte raus, alles soll anders sein, besser natürlich. Aber wir leben in sozialen Zusammenhängen, die nicht einfach so über Bord geworfen werden können und sollen, von denen wir aber das Gefühl haben, sie hindern uns an unserer Entwicklung.

Im Augenblick läuft alles schief

Sie haben das Gefühl, nichts klappt mehr. Was Sie anfangen, läuft schief. Sie haben keine Idee, woran es liegt oder was Sie tun könnten. Aber Sie würden gern etwas tun, damit es wieder besser läuft.

Es hat ja doch alles keinen Zweck

Wenn es ganz dick kommt, verläßt uns manchmal der Mut. Wir glauben nicht mehr, dass sich die Dinge für uns noch einmal zum Besseren wenden könnten. Wir stecken in der Krise – und sehen keinen Ausweg.

Kinder leiden anders

Es ist ein Irrglauben zu denken, dass unsere Kinder Schwierigkeiten in der Familie oder der Paarbeziehung nicht mitbekommen. Sie bemerken mit ihren sehr feinen Antennen unterschwellige Stimmungen, auch wenn wir uns bemühen, diese zu verbergen. Und auch in Schule und Kindergarten erleben die Kinder oft genug Dinge, die sie selbst belasten, von uns Erwachsenen aber kaum wahrgenommen werden.

Die Hilferufe sind oft körperlich: Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Aggressivität sich selbst oder anderen gegenüber, Schwänzen und Schulverweigerung, Ein- und Durchschlafschwierigkeiten, Einnässen (Enuresis) und Einkoten (Enkopresis).

Was tun?

Oft hilft es, sich in solchen verfahrenen Situationen des unvoreingenommen Blicks eines Beobachters von draußen zu bedienen. Gemeinsam mit Ihnen schaue ich, welchen Schritt Sie jetzt gehen können. Und wenn Sie mögen, helfe ich Ihnen dabei. Dabei bediene ich mich aus einer umfangreichen Schatzkiste therapeutischer Möglichkeiten.

Mein Stundensatz:

40 € pro Stunde inkl. Mwst. für Schüler, Studenten und Auszubildende

80 € pro Stunde inkl. Mwst. für Erwachsene

Sitzungen können durchaus auch länger als eine Stunde vereinbart werden.

Durchbruchsitzung

Ein intensiver Schritt, der anstrengend ist, aber in kurzer Zeit erstaunliche Resultate bringt, ist die Durchbruchsitzung. Wie funktioniert das?
Sie kommen zu mir in die Praxis. Idealerweise arbeiten wir drei Tage zu je 5-7 Stunden. Doch auch schon die Arbeit eines Tages hilft Ihnen ein großes Stück weiter auf dem Weg zu Ihrer Problemlösung.
Nach einem kurzen telefonischen Vorgespräch und einer Terminvereinbarung füllen Sie einen ausführlichen Fragebogen aus, den Sie mir zurücksenden. Mit Hilfe des Fragebogens kann ich mich schon einmal intensiv mit Ihrer Aufgabe für mich vertraut machen.
Für einen Tagestermin investieren Sie 500 €, für drei Tage 1500 €, jeweils inkl. Mwst.