Handgeschriebene Notizen im PC speichern – kein Hexenwerk

Viele Menschen mit einer Legasthenie/LRS kennen das Problem: Sie möchten oder müssen im Unterricht, der Vorlesung,  während eines Meetings oder der Vorstandssitzung handschriftliche Notizen verfassen. Diese sind dann mühselig abzuschreiben, damit sie im Rechner  weiterverarbeitet werden können. Oft reicht auch die Schreibgeschwindigkeit gar nicht aus, um alles zu notieren, was wichtig ist.

Wie dieser Problematik begegnet werden kann, hat mein Kollege David Gerlach in seinem Blog beschrieben. Und ein Video zeigt ganz genau, wie die Technik funktioniert.
(Copyright Grafik: www.livescribe.com)

Frühtest für Legasthenie

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Zellbiologie und Immunologie (IZI) in Leipzig möchten einen Frühtest zur Erkennung von Legasthenie/LRS entwickeln.

Daher suchen sie Kinder im Alter von 3-5 Jahren, deren Geschwister oder Eltern eine Legasthenie haben. Wenn Ihr Kind zur Zielgruppe gehört und Sie an der Mitarbeit an dieser Studie interessiert sind, melden Sie sich bitte in Leipzig.

Informationen zum Ablauf, Vorhaben und Anmeldung finden Sie auf der Projektseite: Hier klicken! Oder Sie schicken eine E-Mail an info@legascreen.de.

Danke für den Tipp an David Gerlach. Bild von Internetgarden.

Schule sorglos 4you

Schule sorglos, der Erfolgskurs für Schüler, hat eine neue Seite. Genauer gesagt eine Facebookseite nur für Schülerinnen und Schüler. Neben praktische Lerntipps, aber auch coolen Gewinnspielen und Aktionen geht es auch um Sachen, die Spaß machen und nicht unbedingt was mit Schule zu tun haben. Also, gleich mal reinschauen!

Legasthenie/LRS und der Englischunterricht

„Oh“, stöhnen da etliche Schüler, „eigentlich habe ich mit dem Deutschen schon genug zu tun!“ Und auch Lehrer, Trainer und Therapeuten sind nicht immer erfolgreich bei der Lösung dieser Aufgabe.

Mein Kollege David Gerlach, Lehrer und Legasthenietrainer, unterrichtet Englisch mit Leidenschaft. Er hat ein neues Blog ins Leben gerufen, das sich mit dem Thema Englisch und Legasthenie/LRS befasst. Stöbern Sie doch mal dort, es lohnt sich. Link zum neuen Blog

Und falls Sie lieber ein Buch zur Hand nehmen – kein Problem: Es gibt das Buch zum Blog! Link zum Buch

Nachhilfe – so nicht!

Die vom Verfassungsschutz beobachtete “Organisation” Scientology tritt in letzter Vergangenheit erschreckenderweise verstärkt als Nachhilfeanbieter auf. Zu welchen extrem bedenklichen und krassen Folgen das führt, kann man in einem sehr interessanten RTL-Extra-Beitrag im Blog für Nachhilfeanbieter meines Kollegen David Gerlach sehen.

Nachhilfe anbieten – aber wie?

Zu diesem spannenden Thema gibt es ein neus Blog von David Gerlach. Aber lesen Sie selbst, was er Ihnen schreibt:

Nachhilfelehrer und Nachhilfeanbieter haben es oft schwer. Die Tatsache, dass der private Nachhilfesektor in den letzten Jahren eines der am stärksten wachsenden Geschäftsfeldern war, birgt nicht nur große Chancen, sondern ebenso große Risiken: Wer sich bei der hohen Zahl an Konkurrenten nicht heraussticht und innovative Lehr-/Lernkonzepte, hervorragendes Material und guten Unterricht bietet, der wird es sehr schwer haben.

Continue reading

Lebenslanges Lernen

Learnable_net_story_final2_2  Heute ist in Deutschland der „1. Weiterbildungstag“. Dazu passt der Hinweis auf ein neues Blog und ein neues Angebot meines Kollegen David Gerlach.

Er selbst bietet sehr lohnenswerte Trainingsmaterialien und e-learning-Kurse für die englische Sprache an, stellt seinen Klassenraum aber auch für andere Kurse zur Verfügung.

Auf seiner Website fand ich auch den Hinweis auf den Film „Die Kunst des Spickens“ – diesen Genuss sollten Sie sich nicht entgehen lassen!