Konzentrationstraining in der Schule

Die Konzentrationsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Diesem Phänomen können Lehrkräfte mit einer körperorientierten Methode begegnen. In diesem Artikel beschreibt Christine Weber – selbst Sonderpädagogin im Gemeinsamen Lernen und Referentin der SchiLf Akademie –  wie sie funktioniert und welche erstaunlichen Effekte sich erzielen lassen.

Endspurt!

Noch gibt es ein paar freie Plätze in der Ausbildung für Lerntherapeuten/ Lernberater in der Paracelsusschule Oldenburg. Am 2.9.2016 starten wir. Und haben hoffentlich wieder so viel Spaß wie in den letzen beiden Kursen! Übrigens arbeiten wir in dem Kurs auch ganz praktisch. Diese beiden Faltspiele sind als kleine Hausarbeit im letzten Kurs entstanden.

HeikeAnita_Martina_1

Mein Handy klingelt, also bin ich?

Nomophobie heißt die Angst vor dem Gefühl, nicht erreichbar und von der Welt abgeschnitten zu sein. Es ist eine Abkürzung für “No Mobile Phone Phobia”, auf Deutsch “Kein-Handy-Angst”. Immer mehr Menschen haben das dringende Bedürfnis, ständig und überall erreichbar zu sein. Besonders Smartphonenutzer stehen durch die hohe Funktionalität ihrer Mobilgeräte permanent mit der weiten Welt in Verbindung. Doch wieviel dieses Nutzungsverhaltens ist noch im grünen Bereich, und wann wird es zuviel? Einen interessanten Artikel darüber finden Sie auf wissen.de. Verena Delius schreibt in ihrem Blog einen lesenswerten Beitrag über ihre eigene Nomophobie. Auf netzwelt.de können Sie verschiedene Daten zur Handynutzung der Deutschen lesen. Ein Interview mit Danny Loos von der Kriminalpolizei Eupen findet sich zum Anhören auf BRf.online. Unter dem Titel „Nomophobie & Co – Die Macht der Technik“ hat das Studentenmagazin „UNI.de“ in ihrem Special „Zeit verstehen“ eine Artikelsammlung zum Thema veröffentlicht. Vielleicht mögen Sie auch noch den Spiegelartikel „Leben im Stand-by-Modus“ lesen? Ok, dann haben Sie für die nächsten Stunden genug zu tun. Vielleicht schalten Sie dafür einfach Ihr Handy lautlos oder aus. ;-)

Fachausbildung: Lerntherapie/ Lernberatung

Lernberatung und zusätzliche Hilfe zur Bewältigung der Schule gehören für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland inzwischen leider zum Alltag.
Ca. 1,1 Millionen Schüler nehmen allein laut Bertelsmannstudie regelmäßig bezahlten Nachhilfeunterricht, und Eltern geben jährlich bis zu 1,5 Milliarden Euro für diese Hilfen aus. Bereits in der Grundschule werden viele Kinder gefördert. Ebenso gravierend ist die Zunahme der Lernstörungen, die als Folge von Legasthenie und LRS, Dyskalkulie und AD(H)S den Kindern das Lernen in der Schule vom ersten Tag an erschweren. Und diesen Kindern hilft nur ein qualifiziertes individuelles Training. Jedoch haben wir in Deutschland viel zu wenige ausgebildete Lernberater und Lerntherapeuten.

Daher biete ich gemeinsam mit der Montessoripädagogin Ingrid Gimber und der Paracelsus Schule Oldenburg ab November 2012 eine Fachausbildung zum/ zur LernberaterIn/ LerntherapeutIn an.

An 12 Wochenenden innerhalb eines Jahres können Sie dort das Handwerkszeug für diese spannende Tätigkeit erwerben.
Zusätzlich zum Präsenzunterricht erhalten Sie ausführliche Lernskripten, mit denen Sie zwischen den Präsenzwochenenden weiterarbeiten. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert,  die einzelnen Inhalte können sofort in der Praxis angewendet werden.

Ausbildungsinhalte sind:

• Grundlagen der Entwicklung. Teilleistungsbereiche und Teilleistungsstörungen
• Die Entwicklung des Kindes mit den dazugehörigen sensiblen Phasen nach Montessori
• Gehirn, Gedächtnis und das Lernen lernen
• Die Kulturtechniken Lesen und Schreiben. Legasthenie und LRS
• Sprachentwicklung und mathematischer Geist nach Maria Montessori
• Rechenstörung und Dyskalkulie
• ADS und ADHS. Hochbegabung, Autismusspektrum und komorbide Störungen
• Diagnostik, Förderprogramme und -materialien
• Verschiedene Lerntechniken, was lerne ich wann, wo und wie? Lernorganisation und Zeiteinteilung
• Gespräche mit Eltern. Die Therapeuten-/Beraterpersönlichkeit. Therapie und Beratung
• Berufsbild, Praxisgründung und Marketing

Die Zielgruppe für diese Fachausbildung sind Erzieher/-innen, Lehrer/-innen, Ergotherapeuten/ -innen, Logotherapeuten/ -innen, HeilpraktikerInnen für Psychotherapie, engagierte Eltern, aber auch Menschen, die gern mit anderen Menschen mit Lernstörungen arbeiten möchten und noch keine fachlichen Voraussetzungen mitbringen.

Nach der schriftlichen Abschlussprüfung bekommen Sie ein Zertifikat von Paracelsus Schule.

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2012 findet um 18.30 Uhr in der Paracelsus Schule Oldenburg (Kanalstr. 23, 26135 Oldenburg)ein kostenloser Informationsabend zu diesem Seminar statt.

Die Fachausbildung beginnt am 09. – 11. November 2012.

Wünschen Sie noch weitere Informationen zum Seminar, rufen Sie bitte die Studienleitung in Oldenburg (0441 – 925 02 60) an. Oder informieren Sie sich direkt bei mir, ich freue mich auf Ihren Anruf!

Bauchschmerzen und Hypnose

Unerklärliche Bauchschmerzen ohne organische Erkrankung – das kennen alle Eltern, und auch die Kinderärzte können ein Lied davon singen. Seit Mitte der 1980er Jahre weiß man um die positive Wirkung von Hypnose auf das Reizdarmsyndrom bei Erwachsenen. Jetzt startet die Universität Tübingen eine spannende Studie, um die Wirkung von Hypnose auch beim kindlichen Reizdarmsyndrom zu belegen.

Das Besondere an dieser Studie ist, dass diese als Selbstlerntraining zu Hause konzipiert ist: Ein DVD-Film gibt die notwendigen Erklärungen und die Hypnose soll zwölf Wochen anhand einer CD geübt werden. Dies ist der Flyer zur Studie und hier können Sie sich anmelden.

Das Narzissen – Prinzip

Meine Tochter hatte mich mehrfach angerufen und gesagt, “Mutter, du musst die Narzissen sehen, bevor sie verblüht sind”. Ich wollte immer kommen, aber von Laguna nach Lake Arrowhead war es eine Fahrt von zwei Stunden. “Ich komme am nächsten Dienstag,” versprach ich – ein wenig zurückhaltend – bei ihrem dritten Anruf.

Der kommende Dienstag begann kalt und regnerisch. Aber ich hatte es versprochen, also fuhr ich los. Als ich endlich in Carolyns Haus angekommen war und meine Enkel begrüßt hatte, sagte ich, “Vergiss’ die Narzissen, Carolyn! Die Straße ist vor lauter Nebel kaum zu erkennen… Continue reading

Gute Vorsätze…

…für das neue Jahr werden oft zu Silvester gefasst. Im Überschwang der Freude über das – mehr oder weniger – gelungene alte und kommende neue Jahr nimmt man sich viel vor, was dann ab Mitte Januar in Vergessenheit gerät. Schade eigentlich.

Fast immer ist der Vorsatz dabei, es doch im neuen Jahr etwas ruhiger angehen zu lassen. Aber wie? Ganz einfach – mit Rüdiger Grab in der Workshopwelt. Verschenken Sie zu Weihnachten doch einmal Entspannung – und sparen Sie auch noch dabei. Am 6. Februar startet Rüdiger’s Online-Workshop "Mehr Gelassenheit und innere Ruhe im Alltag – ein 21-Tage-Trainingsprogramm".

Nähere Informationen zu diesem lohnenswerten Kurs und den 10% Frühbucherrabatt finden Sie auf Rüdiger’s Blog.

Entspannung im Alltag

Für alle, die es nicht schaffen, einen Kurs bei der Volkshochschule zu besuchen, oder die dies nicht möchten, ist folgender Kurs sicher interessant: "Entspannung im Alltag. Den Streß gelassen meistern – Eigene Wege zur Ruhe finden." Der Kurs startet am Montag und auch für ihn gilt die 10%-Regel der Workshopwelt.