Rabattaktion zum Jahresende

Für das beliebte AD(H)S-Trainingsprogramm bieten wir Ihnen ab sofort bis zum 31.12.2012 einen Rabattcode über 30% des Kaufpreises an. Geben Sie im Onlineshop einfach das Codewort „Praxislerntraining“ ein, bevor Sie bezahlen. Der reguläre Preis für das Programm beträgt 49,90 € (ausgedruckt und im DIN A4 – Ordner abgeheftet) oder aber 19,95 € im Sofortdownload.

Auf 142 Seiten finden Sie eine Fülle von praxiserprobten und preiswerten Trainingsmaterialien und Spielen. Beides kann gut mit bei Ihnen schon vorhandenen Materialien kombiniert oder aber einzeln eingesetzt werden.
Das Training ist so konzipiert, dass Eltern wie auch Therapeuten effektiv damit arbeiten können.

Fachausbildung: Lerntherapie/ Lernberatung

Lernberatung und zusätzliche Hilfe zur Bewältigung der Schule gehören für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland inzwischen leider zum Alltag.
Ca. 1,1 Millionen Schüler nehmen allein laut Bertelsmannstudie regelmäßig bezahlten Nachhilfeunterricht, und Eltern geben jährlich bis zu 1,5 Milliarden Euro für diese Hilfen aus. Bereits in der Grundschule werden viele Kinder gefördert. Ebenso gravierend ist die Zunahme der Lernstörungen, die als Folge von Legasthenie und LRS, Dyskalkulie und AD(H)S den Kindern das Lernen in der Schule vom ersten Tag an erschweren. Und diesen Kindern hilft nur ein qualifiziertes individuelles Training. Jedoch haben wir in Deutschland viel zu wenige ausgebildete Lernberater und Lerntherapeuten.

Daher biete ich gemeinsam mit der Montessoripädagogin Ingrid Gimber und der Paracelsus Schule Oldenburg ab November 2012 eine Fachausbildung zum/ zur LernberaterIn/ LerntherapeutIn an.

An 12 Wochenenden innerhalb eines Jahres können Sie dort das Handwerkszeug für diese spannende Tätigkeit erwerben.
Zusätzlich zum Präsenzunterricht erhalten Sie ausführliche Lernskripten, mit denen Sie zwischen den Präsenzwochenenden weiterarbeiten. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert,  die einzelnen Inhalte können sofort in der Praxis angewendet werden.

Ausbildungsinhalte sind:

• Grundlagen der Entwicklung. Teilleistungsbereiche und Teilleistungsstörungen
• Die Entwicklung des Kindes mit den dazugehörigen sensiblen Phasen nach Montessori
• Gehirn, Gedächtnis und das Lernen lernen
• Die Kulturtechniken Lesen und Schreiben. Legasthenie und LRS
• Sprachentwicklung und mathematischer Geist nach Maria Montessori
• Rechenstörung und Dyskalkulie
• ADS und ADHS. Hochbegabung, Autismusspektrum und komorbide Störungen
• Diagnostik, Förderprogramme und -materialien
• Verschiedene Lerntechniken, was lerne ich wann, wo und wie? Lernorganisation und Zeiteinteilung
• Gespräche mit Eltern. Die Therapeuten-/Beraterpersönlichkeit. Therapie und Beratung
• Berufsbild, Praxisgründung und Marketing

Die Zielgruppe für diese Fachausbildung sind Erzieher/-innen, Lehrer/-innen, Ergotherapeuten/ -innen, Logotherapeuten/ -innen, HeilpraktikerInnen für Psychotherapie, engagierte Eltern, aber auch Menschen, die gern mit anderen Menschen mit Lernstörungen arbeiten möchten und noch keine fachlichen Voraussetzungen mitbringen.

Nach der schriftlichen Abschlussprüfung bekommen Sie ein Zertifikat von Paracelsus Schule.

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2012 findet um 18.30 Uhr in der Paracelsus Schule Oldenburg (Kanalstr. 23, 26135 Oldenburg)ein kostenloser Informationsabend zu diesem Seminar statt.

Die Fachausbildung beginnt am 09. – 11. November 2012.

Wünschen Sie noch weitere Informationen zum Seminar, rufen Sie bitte die Studienleitung in Oldenburg (0441 – 925 02 60) an. Oder informieren Sie sich direkt bei mir, ich freue mich auf Ihren Anruf!

Selbstinstruktionskarten – Selbst ist das Kind!

Viele Kinder haben Schwierigkeiten damit, ihre eigenen Handlungen selbst zu planen und dann zu steuern. Bilder können die Kinder dabei unterstützen. In den Trainingsprogrammen von Döpfner und von Lauth/Schlottke für aufmerksamkeitsgestörte Kinder findet man solche Bilder. Beide sind Jungs, daher habe ich mich bei meinen Bildern für ein kleines Mädchen entschieden. Hier finden Sie die Signalkarten_Heidorn.
Wie können Sie mit den Bildern arbeiten?

Sie können Sie ausdrucken und für das Kind aufhängen. Oder vorher noch einlaminieren. Oder Sie können die Bilder Continue reading

Inklusionspädagogik – unser neuer Kurs ab Herbst 2012

Inklusion ist das aktuell drängende Stichwort, besonders in den Schulen, aber auch in Kindergarten und Krippe.

Ohne dass wir das Wort je verwendet hätten ist der Grundgedanke der Inklusion bereits Leitbild unseres “Klassikers”, dem Kurs ADHS-Pädagogik, gewesen.

Aus den Erfahrungen der seit 2006 durchgeführten Kurse und den Anforderungen von Eltern, Erziehern und Lehrern in Familie, Kindergarten und Schule haben wir den neuen Kurs mit der Kurzbezeichnung ADHS-Inklusionspädagogik unter Einschluss der Störungsbilder des Autismus, Tics und Tourette konzipiert.

Von ADHS gibt es schon fast als Sprichwort, dass es selten allein kommt. An einem ATZ (Autismus-Therapie-Zentrum) erfuhren wir, dass nahezu die Hälfte aller dort diagnostizierten Asperger-Autisten zusätzlich eine ADHS-Diagnose hatten. Schließlich zeigt die Erfahrung, dass auffällig viele Kinder mit ADHS eine Neigung zu Tics haben.

Es ist also kein Zufall, das wir die drei bzw. vier Störungsbilder zusammen in einem Kurs behandeln.

Natürlich richtet sich die Stoffverteilung an der tatsächlichen Verteilung der Störungen aus. Entsprechend liegt der Schwerpunkt beim Thema ADHS. Aber vieles von dem was hilft, Kinder mit ADHS am normalen Leben in Familie, Kindergarten und Schule teilnehmen zu lassen, lässt sich auf Kinder, die von den anderen Störungen betroffen sind, übertragen.

Themen des Kurses sind

  • Landkarte der psych. Störungen und ihre Zusammenhänge
  • Grundlagen der Symptomatologie und Diagnostik
    - Was sind die Symptome? Wie wird die Diagnostik durchgeführt?
    - Möglichkeiten und Grenzen der Erkenntnis bei Laien
  • Neurobiologische Grundlagen
  • Lernen/Lerngesetze – Besonderheiten bei ADHS und Autismus
  • Motivation/Belohnung/Belohnungssystem
  • Grundlagen der Kommunikation – Besonderheiten bei ADHS und Autismus
  • Therapeutische Möglichkeiten und Interventionen
    - Psychotherapie
    - Medikation
    - Ernährung
  • Pädagogische Möglichkeiten und Interventionen
    - Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining
    - Erziehungsgestaltung
    - Lerntraining/Automatisierung

Der Kurs deckt die Arbeit mit Kindern der Altersstufen vom Kindergartenalter bis zum Ende der Schulzeit ab. Der Schwerpunkt liegt allerdings auf dem Kita- und Grundschulalter. Ein Exkurs in das Krippenalter ist vorgesehen.

Der Kurs beinhaltet 8 Tage bzw. 64 Unterrichtsstunden. Optional kommt noch ein Zertifizierungstermin mit ca. 4 Unterrichtsstunden dazu.
Informationen zu Terminen und Preisen finden Sie auf der Seite von PONTIXX

ADHS: Von allen Seiten betrachtet

So lautet das Motto des diesjährigen Symposiums der ADHS-Selbsthilfegruppe Bremen. Wer an dieser mit interessanten Dozenten besetzten Veranstaltung teilnehmen möchte, muss sich beeilen. Anmeldeschluss ist der 10.01.2008. Über 350 Teilnehmer sind schon gemeldet. Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer mit Anmeldeformular.

Alles neu – macht der November!

In Bösel gibt es etwas Neues – ein "Gesundhaus". Ein Facharzt für Allgemeinmedizin, eine Apotheke mit Sanitätsgeschäft, ein Facharzt für Kinderheilkunde, eine Physiotherapeutin und eine Ergotherapeutin arbeiten jetzt unter einem Dach. Am Samstag, den 4.11.2006 von 14.00 bis 18.00 Uhr ist dort "Tag der offenen Tür" – und besonders die an der Kinderarztpraxis interessierten Sozialtrainer können dort einen ersten Einblick gewinnen. Für das leibliche Wohl der Gäste ist auch gesorgt!

Moderatorentraining

Sie unterrichten? Sie halten Vorträge und Referate? Sie leiten Gruppen an?

Sie haben dabei immer ein wenig Bauchschmerzen, fühlen sich nicht ganz sicher?

Dagegen können Sie etwas tun! Mit unserem Moderatorenkurs vom 03.- 07. April 2006.  (Download des Programms hier)

Der Kurs umfasst 40 Unterrichsstunden und ist in Niedersachsen als Bildungsurlaub anerkannt. Schwerpunkt es Kurses ist die praktische Erarbeitung von Konzepten, die in Ihr persönliches oder berufliches Umfeld passen. Dazu erarbeiten Sie sich folgende Inhalte:

       Die Rolle des Moderators

       Der Moderationsprozess

       Spiele in der Moderation

       Moderationsregeln in verschiedenen Arbeitsphasen

Continue reading

Legasthenie im Vorschulalter

Um eine Legasthenie feststellen zu können, muss ein Kind Unterricht im Lesen und Schreiben bekommen haben. Fallen dann Defizite auf, kommt irgendwann den Lehrern oder Eltern der Verdacht, das Kind könnte in diesem Bereich Schwierigkeiten haben und man schickt es zur Überprüfung. Bis dahin hat das Kind aber schon einen üblen Leidensweg hinter  sich und vor allem eines gelernt: Ich kann es nicht, ich bin dumm. Dieses Kind wieder zu motivieren und ihm zu helfen ist anstrengend und langwierig und mit vielen Mühen für alle Beteiligten verbunden.

Aber es geht auch anders. Bei Gerlinde Haslinger im Blog finden Sie eine schöne Übersicht, wie Sie schon im Vorschulalter dieses Problem erkennen und mit dem Training beginnen können. Damit es erst gar nicht zu solchen Schwierigkeiten kommt. Das dort beschriebenen Training der Sinneswahrnehmungen im Vorschulalter biete ich in meiner Paxis an. Und ein halbes Jahr vor der Einschulung ist ein idealer Zeitpunkt, damit zu beginnen. Schicken Sie mir eine mail oder rufen Sie mich an, dann können wir einen ersten Termin vereinbaren.