Mitmachaktion: Mein schönstes Weihnachtsbuch

Regelmäßige Leser  wissen, dass ich mit Leidenschaft Weihnachtsbücher lese. Und nicht nur etwa die für Erwachsene, nein, auch die Kinderbücher haben es mir angetan. Und natürlich die Adventskalenderbücher.

Dieses Jahr möchte ich meine BlogleserInnen bitten, mir zu schreiben, welche Weihnachts- und Adventsbücher ihnen gut gefallen.  Dafür schenke ich drei  SchreiberInnen ein Buch. Die Spielregeln:

  1. Die Mitmachaktion läuft vom 31.10. bis zum 24.11.2012 24.00 Uhr
  2. Sie schreiben zu diesem Beitrag einen Kommentar, in dem Sie uns den Titel des von Ihnen empfohlenen Buches nennen, oder gar das Buch kurz beschreiben.
  3. Am 25.11. nummeriere ich alle Kommentare durch.  Die Liste mit den Nummern drucke ich aus und tippe dann blind auf drei Nummern. Die Verfasser der entsprechenden Kommentare sind die Gewinner der  Bücher.
  4. Die Gewinner kontaktiere ich am 25.11. per Mail, damit sie mir ihre Postadresse schreiben und ich die Bücher rechtzeitig zum ersten Advent verschicken kann.
  5. Dies ist eine private Verlosung und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

 Gewinnen können Sie:

1 Exemplar „Kathrinchen Zimtstern. Die Geschichte vom verschwundenen Engelchen“ von Bastian Backstein, Zeichnungen von  Gunter Springsguth

1 Exemplar  „Schwarzwaldsepp. Auch eine Weihnachtsgeschichte“ von Zsuzsa Bánk , Zeichnungen von  Rosa Linke

1 Exemplar „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke

Näheres zu den einzelnen Büchern erfahren Sie in den nächsten Tagen hier im Blog.

Ich freue mich auf ganz viele Buchtipps!

(Foto von Internetgarden)

Bettkantengeschichten

„Es war einmal…
… in einem kleinen Dorf, nahe eines Waldweges, ein Ehepaar mit seinen zwei Kindern. Die Eltern der beiden Kinder, die Hänsel & Gretel hießen, bezogen Hartz IV und mussten jeden Cent zwei Mal umdrehen. Der Vater machte sich sehr viel Gedanken um die Zukunft der Familie. Eines Tages sagte die Frau zu ihrem Mann: „Komm, Schatz, wir packen die Taschen der Kinder und morgen nach der Schule lassen wir sie nicht mehr rein. Dann geht es wenigstens uns gut.“ Der Vater aber war von dieser Idee nicht begeistert. Er wusste nicht, wie er damit umgehen sollte, seine Kinder einfach vor die Tür gesetzt zu haben. „Draußen sind so viele böse und schlechte Menschen!“ Die Kinder bekamen das Gespräch mit und waren fürchterlich traurig darüber. Hänsel tröstete Gretel und versprach ihr, dass sie es schaffen würden….“

Kommt Ihnen das bekannt vor? Richtig, der Text erinnert an das alte Grimmsche Märchen.
Diese Neufassung schrieb Lena Fischer. Sie ist Schülerin der BBS Bad Dürkheim und bereitete sich mit ihren Mitschülern das Schuljahr über auf den Einsatz im Pflegebereich vor. Um Material zum Vorlesen zu haben, griffen die Schüler selber zur Feder. Unter dem Motto „Another Fairytale” entstanden aus alten Märchenmotiven Geschichten unserer Zeit. Die Schüler stellen die Geschichten als pdf zum Download zur Verfügung.

Buch des Monats Dezember

Kinder schreiben Märchen – und was für welche!

Die Journalistin und Autorin Martina Meier ermunterte im Rahmen eines internationalen Märchen-Schreibwettbewerbs ihres Kinder-und Jugendbuchportals papierfresserchen.de in Zusammenarbeit mit dem Widenboom-Verlag im Frühjahr dieses Jahres Kinder und Jugendliche, ihre eigenen Märchen zu schreiben, um diese in einem kostenlosen Ebook zu veröffentlichen. Das Ergebnis ist überwältigend!

651 Nachwuchsautoren zwischen 6 und 14 Jahren aus 27 Ländern haben genau 603 fantastische Märchen bei diesem Schreibwettbewerb eingereicht. Vom klassischen Märchen über sehr moderne Geschichten bis hin zu futuristischen Erzählungen ist alles dabei. Auch wenn nicht jede Geschichte unbedingt als Märchen durchgeht, so wurde doch jede Geschichte mit viel Liebe zum Detail und Fantasie geschrieben. 

Wer sich auch für Prinzen und Prinzessinnen, unheimliche Drachen und böse Hexen, gute Feen und verschlagene Gnome begeistern kann, dem stehen die insgesamt acht Bücher mit dem Titel "Es war einmal – Kinder schreiben Märchen" kostenlos auf der Internetseite des Widenboom-Verlages als PDF-Dateien zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Außerdem hat Martina Meier einen "Club der kleinen Dichter" gegründet, bei dem alle schreibbegeisterten Kinder und Jugendlichen mitmachen können. Und natürlich kann man auf ihrer Seite einen Newsletter abonnieren, um zum Beispiel die noch laufende Weihnachtsverlosung nicht zu verpassen!

Die bösen Tage sind vorbei…

…spricht König Drosselbart im Märchen zu seiner zukünfigen Königin.

Und das ist auch der Titel vom "Buch des Monats März".

"Planungshilfen für den beruflichen Erfolg" steht dort als Untertitel. Also doch kein Märchenbuch? Wir werden sehen.

Von der Berufsfindung und –ausbildung über Erfolg, Bewährung und Wechsel im Beruf bis hin zu Berufsunfähigkeit und Berufsende spannen die Autoren den Bogen. Alle diese Phasen des Berufslebens werfen konkrete spezielle Frage- und Problemstellungen auf. Märchen führen uns in eine andere, vordergründig realitätsferne Welt. Und sind so in der Lage, unsere Denkblockaden zu lösen, unsere eingefahrenen Sichtweisen zu erweitern. Dazu trägt sicher auch die Auswahl des Märchens aus dem heimischen Kulturkreis bei.Drosselbart

Basierend auf der Technik der der systemischen Organisationsberatung sind hier Planungshilfen für den beruflichen, aber auch für den privaten Erfolg zusammengestellt.

In jedem der Kapitel findet der Leser Fragen, deren beantwortung den Schlüssel zur Klärung der eigenen Situation liefern kann. Die Autoren Amos Ruwwe und Horst- Dieter Radke bieten aber auch ihrerseits Interpretationshilfen an.

Eine kleine Märchenkunde, die den Leser ermutigt, selbst einmal ein eigenens Märchen zu erfinden, um eine Situation zu klären, rundet das Buch ab.

Was hat mir noch gefallen? Das Buch ist unterhaltsam geschrieben und flüssig zu lesen. Ich habe mir zwei Durchgänge gegönnt: Einen nur zum Lesen und einen zum Durcharbeiten – es hat sich gelohnt!

Das Buch ist handlich vom Format und vom Preis und daher auch gut als Geschenk geeeignet.

Die Bösen Tage sind vorbei
Planungshilfe für den beruflichen Erfolg.
ISBN 3-8334-4103-8
Preis: € 9,90

Zu bestellen direkt bei Amos Ruwwe oder in jeder Buchhandlung

Hund im Spiegelschloss

Ein Hund hatte davon gehört, es gäbe ein Schloss, das wäre innen ganz aus Spiegeln und wer dort hineinliefe, würde die Wahrheit erfahren über sich und die ganze Welt.

Es war ein großer Hund, aber er hatte ein ängstliches Gemüt und nie zuvor einen Spiegel gesehen und wie er nun in das Schloss hereinkam, erschrak er, denn er sah in den vielen, großen Spiegeln viel große Hunde und da fürchtete er sich und fletschte die Zähne. Und siehe da, in den vielen großen Spiegeln, sah er viele große Hunde mit den Zähnen fletschen….

Wie dieses Märchen weitergeht und welcher Sinn sich dahinter verbirgt, das erfahren Sie beim Märchenerzähler und Coach Amos Ruwwe. Monatlich stellt er auf seiner Homepage ein neues Märchen mit einer Erläuterung dazu ein. Sehr lesenswert!

Märchen hören

Wer kennt das nicht – ein gemütliches Zimmer, heißer Kakao oder Tee, vielleicht ein knisternder Ofen oder Kamin. Draußen ist es schön kalt, drinnen warm und gemütlich. Alle sitzen zusammen, und jemand liest Märchen vor. Viel zu selten sind solche Augenblicke!

Abhilfe gibt es jetzt zumindest für die Märchen. Auf der Internetseite vorleser.net können Sie sich 43 mp3-Märchen-Hörbücher kostenlos herunterladen. Dabei sind Märchen von den Gebrüdern Grimm, Hans-Chrisrtian Andersen, E.T.A Hoffmann, Ludwig Bechstein und Wilhelm Hauff.