Schule sorglos 4you

Schule sorglos, der Erfolgskurs für Schüler, hat eine neue Seite. Genauer gesagt eine Facebookseite nur für Schülerinnen und Schüler. Neben praktische Lerntipps, aber auch coolen Gewinnspielen und Aktionen geht es auch um Sachen, die Spaß machen und nicht unbedingt was mit Schule zu tun haben. Also, gleich mal reinschauen!

Sprachen (wieder) lernen

Zur Zeit beginne ich, mein Schulenglisch aufzufrischen. Dazu benutze ich die Materialien von sprachenlernen24.de, die mir sehr gut gefallen. Heute habe ich mir aus deren Blog ein paar witzige Übungen ausgedruckt. Zum Beispiel die Zungenbrecher:

She sells sea-shells on the sea-shore.

Na, wie oft stolpern Sie?

Sehr effektiv ist auch die Methode „Wortsalat“,  die wir auch in den „Schule sorglos“ – Kursen verwenden.
Und selbst viele deutsche Sprichwörter zum Thema „Lernen“ sind auch in der englischen Sprache verfügbar.

Als, los geht’s: “An idle brain is the devil’s workshop.” ;-)

Spanische Jugendliche in Deutschland – wie lernen sie unsere Sprache?

Unsere Bildungsministerin plant, spanische Jugendlich nach Deutschland zu holen, die dann hier ausgebildet werden sollen. Da drängt sich doch die Frage auf, wie diese Jugendlichen Deutsch lernen sollen.

Dazu ein offener Brief an Bildungsministerin Frau Schavan von Schule sorglos.

Schule sorglos: Mindmap zu Ägypten

Jannes, 5. Klasse, ist  im „Schule sorglos“ – Training bei mir. In diesem Training lernen  die Schüler auch neue Lerntechniken kennen, und so haben wir letzte Woche  Mindmaps  erarbeitet.  Als Hausaufgabe sollte Jannes eine Mindmap zu einem beliebigen Thema erstellen.

Gestern kam er wieder – mit einer dicken Rolle unter dem Arm. Er musst zu Hause noch für eine Arbeit zum Thema „Ägypten“ lernen und hat dazu gleich eine Mindmap genutzt. Das Ergebnis ist wunderbar und riesengroß geworden! Jannes, vielen Dank!

Mathearbeiten leicht gemacht

In den „Schule sorglos“ – Coachings lernen die Schüler auch, wie man sich sinnvoll auf Arbeiten vorbereitet, ohne dabei total in Stress zu geraten. Besonders begehrt ist dabei das Modul über die Mathearbeiten.
Für alle, die darüber ein wenig mehr wissen möchten, bietet der kostenlose „Ratgeber Mathearbeiten“ (pdf-Dokument) eine gute Möglichkeit, etwas mehr über diese Coachings zu erfahren. Und natürlich darüber, wie man die Mathearbeiten besser packt ;-)

Download Ratgeber Mathearbeiten

Schule sorglos – ein umfassendes Konzept

Seit einigen Jahren bin ich auch ein leidenschaftlicher „Schule sorglos“-Coach. Das Konzept passt wunderbar zu meinen eigenen Lerntrainings und meiner psychotherapeutischen Arbeit. Es ist viel mehr als Nachhilfe – doch was ist es genau?
 „Schule sorglos“ sind Kurse und Coachingprogramme, die Schülern helfen, endlich den ersehnten Schulerfolg zu erreichen. Die Coachings vermitteln Schülern alles, was sie brauchen, um erfolgreich zu sein.

„Schule sorglos“-Coachings …

  • unterstützen den Schüler dabei, sich selbstständig Wissen anzueignen.
  • zeigen: Lernen macht wirklich glücklich – wenn man weiß wie.
  • ermutigen die Kinder, ihr Potenzial zu entdecken und zu nutzen.
  • machen Kinder unabhängig davon, ob sie einen guten oder weniger guten Lehrer haben.
  • zeigen Kindern, dass sie selbst etwas bewirken können gegen Ängste und Lernprobleme.
  • lassen Kinder erfahren, dass sie viel mehr können als sie bisher geglaubt haben.

Die Trainings sind geeignet für Schüler der Klassen 2 bis 12. Aber auch Berufsschüler und Fachschüler profitieren von den modular zusammensetzbaren Inhalten.

Lesen Sie hier die Antwort der „Schule sorglos“ – Trainerin Elwine Barth auf eine Elternanfrage: „Schlafstörungen – oder: Das Salz in der Suppe“

Lerntraining, Nachhilfe oder Coaching?

Vor einigen Tagen fragten mich Eltern, was denn nun der Unterschied zwischen Lerntraining, Nachhilfe und Coaching wäre. Schließlich sei der Preisunterschied ja deutlich. Ich entwarf ihnen folgendes Bild, das sie gut nachvollziehen konnten:

Stellen Sie sich vor, Sie bauen ein Haus. Hier in der Gegend gibt es viel Moor und viel Platz. Also  gießen Sie zuerst eine Grundplatte. Darauf bauen Sie ein ein- oder mehrgeschossiges Haus.

Nach einiger Zeit fallen kleinere Reparaturen an: Ein Fenster schließt nicht richtig, ein Wasserhahn tropft, ein Zimmer muss neu tapeziert werden. Alles nicht dramatisch, aber es muss gemacht werden, damit kein größerer Schaden entsteht. Dabei können manchmal Freunde helfen, oder Sie rufen gleich den Handwerker. Der repariert den Schaden ganz fachmännisch und schnell. Solche kleinen Schäden können überall einmal entstehen.

Eines Tages sehen Sie Risse in den Wänden Ihres Hauses. Sie bestellen den Maurer, der soll sie verputzen. Aber der Maurer winkt ab und bestellt den Statiker. Der schaut sich alles an, misst hier und fragt da und diagnostiziert dann „Risse in der Grundplatte, im Fundament“. Hier muss schnell und richtig durch absolute Fachleute gehandelt werden, sonst stürzt Ihnen das liebevoll gebaute Haus zusammen.

 Die kleinen Schäden sind Lücken, die beim Schüler im Laufe des Schullebens immer wieder einmal entstehen. Sei es durch längere Krankheit, dass ein bestimmtes Fach nicht so gut verstanden wird oder auch aus „Fauleritis“, einer weit verbreiteten und ansteckenden Krankheit bei pubertierenden SchülerInnen. Hier hilft die Nachhilfe – zeitlich begrenzt und vom Thema festgelegt.

 Der Riss im Fundament ist eine ernsthafte Lernstörung, die Auswirkungen auf das Lernen an sich und in fast allen Fächern hat. Oft stecken dahinter ernsthaftere Schwierigkeiten wie LRS, Legasthenie, Dyskalkulie, ein AD(H)S oder eine Hochbegabung. Hier hilft nur Lerntraining, von Fachleuten angeboten und individuell auf das jeweilige Kind ausgerichtet.

 Da es keine zwei gleichen Lernstörungen gibt, gibt es Lerntraining natürlich nur als Einzeltraining. Und die zeitliche Dauer ist nicht genau vorher zu sagen, da im Gefolge der Lernstörung oft noch weitere Aufgaben auftauchen, die zu lösen sind. Diese Arbeit ist wichtig und duldet keinen Aufschub. Die erfolgreiche Bearbeitung der hier anstehenden Aufgaben hat Auswirkungen auf das ganze spätere Leben des Schülers, seine Schulabschlüsse, seinen Weg in den Beruf…

 In der Praxis für Lerntraining erhalten Schüler ein individuelles Lerntraining, genau abgestimmt auf ihre besonderen Schwierigkeiten.

 Schüler, die das Lernen besser lernen möchten, mit deutlich weniger Stress und Zeitaufwand dauerhaft bessere Noten schreiben, keine Blackouts in Klassenarbeiten und dafür aber mehr Spaß an der Schule haben möchten, die buchen bei mir ein Schule-sorglos-Coaching. Das Coaching ist ebenso effektiv wie das Lerntraining, dauert 12 Unterrichtsstunden und beinhaltet  ebenso wie das Lerntraining ein intensives Elterntraining. Es ist geeignet für SchülerInnen ohne gravierende Teilleistungsstörungen.

Konzentrationsübungen – nicht nur für Kinder

Das Wort Konzentration stammt vom lateinischen „concentra“ ab und heißt „Zusammen zum Mittelpunkt“ Man versteht darunter die gewollte Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit. Wie zum Beispiel das Erreichen eines kurzfristigen Ziels oder das Lösen einer gestellten Aufgabe.

Konzentration erfordert geistige Anstrengung, und die lässt mit der Zeit nach. Daher versteht man unter Konzentration das relativ lange andauernde Aufrechterhalten eines Aufmerksamkeitsniveaus.

In unserer reizüberfluteten Umwelt fällt die Konzentration auf eine bestimmte Aufgabe immer mehr Kindern und Erwachsenen schwer. Ganz besonders Lehrer berichten über die immer größer werdenden Konzentrationsschwierigkeiten von Schülern. Ein Weg zur Abhilfe ist es, die Lern- und Arbeitsbedingungen so zu verändern, dass ein konzentriertes Arbeiten und Lernen über einen längeren Zeitraum wieder möglich ist und auch Freude macht.

Eine andere Möglichkeit ist es, mit Hilfe gezielter Übungen die Konzentrationsfähigkeit zu trainieren.

Mein Kollege Burkhard Heidenberger hat in seinem Blog „Zeitblüten“ 50 solche Übungen zusammengestellt und bietet sie zum kostenlosen Download an. Link zum Blog Zeitblüten

Auf der Website von „Schule sorglos“ finden Sie ebenfalls einen Broschüre mit Konzentrationsübungen zum freien Download. Link zu „Schule sorglos“

Besitzer eines iPhones oder iPads haben sicher Freude an dem Geometrie-Spiel „Slice it“ der Firma com2Us. Sieht einfach aus, aber ich hänge z.B. schon eine Woche auf Level 17, und ich gebe mir wirklich Mühe! Link zu Slice it

Eine kleine Auswahl von Konzentrationsspielen finden Sie auch im Spielewiki. Link zum Spielewiki

Bärbel Merthan hat im Familienhandbuch einen interessanten Artikel zum Thema Konzentration geschrieben und auch einige Spiele erklärt. Link zum Familienhandbuch

Die stolze Anzahl von 322 PC-Lernspielen zum kostenlosen Download finden Sie auf einer der vielen Websiten des Ersten österreichischen Dachverbandes Legasthenie EÖDL. Link zum EÖDL